Weitere interessante Seiten in dieser Kategorie:

Kreisspiele

In vielen Krabbelgruppen gehört der Kreis zu einem wichtigen und täglichen Ritual, der am Morgen, zur Mittagszeit oder als Abschlusskreis seinen Platz im Tagesablauf findet. Schon die ganz Kleinen können an einfachen Kreisspielen teilnehmen und haben ihre wahre Freude daran. Der Kreis ist eine schöne Form in dem jeder jeden gut sehen und beobachten kann. Gerade Krippenkinder erhalten so einen guten Überblick über die Gruppe. Wer gehört zu uns und wer fehlt?
Neben dem Sozialverhalten, der Motorik, der Auge- Handkoordination und natürlich der Sprache, fördert und fordert ein Kreis noch viel mehr.
Einige Spiele kitzeln ganz besonders das Selbstbewusstsein heraus, gerade wenn es darum geht alleine in der Kreismitte zu stehen. Beim Aussuchen eines Tanzpartners ist die Entscheidungsfähigkeit gefragt, was bei so vielen Kindern auch gar nicht so einfach ist. Zum Glück gibt es da ja noch uns Erzieherinnen, die gerne bei der Entscheidung helfen. Kinder die sich nicht trauen oder sträuben verlieren vielleicht nach einigen Wochen die Scheu und probieren es aus. Gerade wenn sie immer wieder ermutigt werden mitzumachen.
Bei der Neueinführung eines Kreises reicht es am Anfang aus sich mit den Kindern in einen Kreis zu setzen und zum Beispiel ein Begrüßungslied zu singen. Für den Anfang ist das völlig ausreichend. Nach und nach kann der Kreis dann mit Liedern, Fingerspielen oder Kreisspielen verlängert werden.

Letzte Neuigkeiten

erzieherin tut essen finger zeit musik legen händen schüssel schwungtuch hände wald krabbelgrupp einig fördern reifen augen fingern luft bin bewegungen bein auto raum aktionen ab hort wackeln angebot grupp spiel unter boden fingerspiel bewegung kindergarten bewegen regnet wort spielideen bereich hand luftballon rätsel ball spielen materialien rollen leicht tisch