Weitere interessante Seiten in dieser Kategorie:

Kitzlige Neckereien

Kitzler sind kleine, lustige Neckereien für zwischendurch oder um in schwierigen Situationen Brücken zu bauen. Zum Beispiel bei Heimweh, beim Wickeln usw. Bei dieser Art von Spiel begibt sich die Erzieherin mit einem Kind in eine Vertrauensposition. Kitzler bedeuten, wie der Name schon sagt, sanfte oder kitzelnde Berührungen. Sie können sich daher besonders gut in der Eingewöhnung eignen um mit neuen Kindern in Kontakt zu kommen und eine Vertrauensbeziehung aufzubauen. Allerdings sollte gerade in der Eingewöhnung erst einmal abgewogen werden, ob so ein Kitzler schon Sinn macht oder die Situation verkompliziert. Zum Beispiel bei einem schüchternen Kind. Am besten erst einmal mit einem kleinen Kitzler mit wenig Berührung starten und auf Signale des Kindes achten. Im Zweifel lieber abbrechen ober am eigenen Körper zu Ende führen.
Die meisten Kinder lieben Kitzler und können nicht genug davon bekommen, andere wiederum reagieren sehr empfindlich und empfinden die Berührungen als unangenehm.

Letzte Neuigkeiten

erzieherin tut essen finger zeit musik legen händen schüssel schwungtuch hände wald krabbelgrupp einig fördern reifen augen fingern luft bin bewegungen bein auto raum aktionen ab hort wackeln angebot grupp spiel unter boden fingerspiel bewegung kindergarten bewegen regnet wort spielideen bereich hand luftballon rätsel ball spielen materialien rollen leicht tisch