Weitere interessante Seiten in dieser Kategorie:

Sprache

Unsere Sprache ist vielseitig. Wir nutzen das Sprechen wenn wir uns mit anderen Menschen unterhalten oder Informationen austauschen. In der Zeitung, in Briefen, Büchern oder auf Hinweisschildern begegnen wir der Sprache in Schriftform, wir hören unsere Sprache im Fernsehen und Radio.

Die Sprache begegnet uns also täglich überall, sie ist für unser Leben notwendig, damit wir uns orientieren können und um Kontakt zu anderen Menschen aufzubauen.

Daher ist es wichtig in der Familie, Krippe und Kindergarten gute Voraussetzungen für den Spracherwerb des Kindes zu schaffen. Eine regelmäßige, abwechslungsreiche und kindgerechte Kommunikation zwischen Erwachsenen und Kind ist förderlich für die Sprachentwicklung. Nur durch ständige Wiederholungen und Ansprache ist ein Kind in der Lage die Sprache zu lernen und sich die einzelnen Begriffe zu merken. Unser Hörsinn spielt hierbei eine entscheidende Rolle. Nur mit seiner Hilfe ist das Kind erst in der Lage einzelne Klänge und Laute von Wörtern wahrzunehmen und diese zu wiederholen. Mit ca. dem 12 Monat kann ein Kind sein erstes Wort sprechen. Ab diesem Zeitpunkt kommen immer mehr neue Wörter hinzu aus denen ganz langsam Sätze gebildet werden. Gerade in dieser Phase ist es wichtig die Kinder passiv zu verbessern, das heißt den Satz korrigiert noch einmal wiederzugeben. Dadurch lernt das Kind die richtige Aussprache und Grammatik ohne sich gekränkt zu fühlen.

Eine gut ausgebildete Mundmotorik erleichtert das Aussprechen schwerer Wörter und beugt Sprachstörungen vor.

Letzte Neuigkeiten

erzieherin tut essen finger zeit musik legen händen schüssel schwungtuch hände wald krabbelgrupp einig fördern reifen augen fingern luft bin bewegungen bein auto raum aktionen ab hort wackeln angebot grupp spiel unter boden fingerspiel bewegung kindergarten bewegen regnet wort spielideen bereich hand luftballon rätsel ball spielen materialien rollen leicht tisch