Weitere interessante Seiten in dieser Kategorie:

Die Feder

Ein Federchen flog durch das Land;
(Eine Feder durch die Luft schweben lassen)
Ein Nilpferd schlummerte im Sand.
(Eine Hand liegt zur Faust geballt auf dem
Tisch, sie ist das Nilpferd
)

Die Feder sprach: „Ich will es wecken!“
Sie liebte, andere zu necken.
(Die Feder leicht auf und ab bewegen)
Aufs Nilpferd setzte sich die Feder
(Die Feder legt sich auf die Faust)

Und streichelte sein dickes Leder.
(Mit der Feder die Faust streicheln)
Das Nilpferd sperrte auf den Rachen
(Die Hand öffnet sich)
Und musste ungeheuer lachen.
(Laut anfangen zu lachen)


Autor: Joachim Ringelnatz (1883-1934)

Letzte Neuigkeiten

bein informationen media adment erforderlich unter finger hände möchte youtub gmbh bewegen art kindergarten internetseit betroffenen fingern personenbezogenen schwungtuch ab facebook raum googl denen fingerspiel personenbezogen augen erzieherin essen bewegungen cooki tut wort daten aktionen ball angebot person verantwortlichen legen hand betroffen bewegung spiel wald zeit spielen verarbeitung gvo krabbelgrupp